Der Südharzcup geht ins 26.Jahr !

Seit 26 Jahren gibt es den Südharzcup, eine alljährliche Turnierserie für junge Schachspieler, organisiert als Gemeinschaftswerk mehrerer Vereine. Das erste Turnier fand 1991 in Hettstedt statt und der Name sollte damals besonders den regionalen Bezug betonen - lange bevor ein Landkreis gleichen Namens geformt wurde. Der ständig wachsende Zuspruch, teils weit über die Region hinaus, führte im Verlauf der Jahre dazu, dass nur noch größere Vereine die Möglichkeiten hatten, die Veranstaltung durchzuführen. Aus der Gründungszeit sind aktuell noch Sangerhausen und Hettstedt dabei. Schon frühzeitig löste der USV Halle den Klostermansfelder SV als Gastgeber ab und zuletzt wurde der SV Merseburg (für Lok Aschersleben) in das Quartett der Veranstalter aufgenommen. Der traditionelle, mittlerweile sehr bekannte Name wurde beibehalten und so darf sich nun Halle und Umgebung zum "schachlichen Südharz" zählen. In der neuesten Auflage wird nacheinander gespielt in: Merseburg, Sangerhausen, Halle, Hettstedt.
 
Vom Auftaktturnier in Merseburg kamen die Nachwuchsspieler der Schachfreunde Hettstedt wieder mit guten Ergebnissen zurück. In der Turniergruppe der Jüngsten - Unter 9 Jahren - erreichte Kreismeister Hans Seidel eine ausgezeichneten zweiten Platz. Die Gruppe U11 war so stark besetzt, dass sich sogar zwei Landesmeister diesmal mit den Plätzen fünf und sechs begnügen mussten. Immerhin konnte der Hettstedter Hieu Tran Minh (Landesmeister U8) sich knapp vor Pascal Neuber (Landesmeister U10) schieben. Tim Marzelin und Finnja Meyer belegten gute Plätze im Mittelfeld.
Stark und ausgeglichen besetzt war die Gruppe U13. Acht Spieler bildeten am Ende die Spitze mit drei oder vier Punkten aus den fünf Partien, darunter auch Alexander Graw und Lennart Isensee von den Schachfreunden Hettstedt. Sieger durch bessere Zweitwertung unter den Punktgleichen wurde Hannes Schille aus Sachsen. Bekir Günes und Jannik Meyer belegten die Plätze 12 und 14.
Eine echte Überraschung war der dritte Platz von Paul Kullmann in der Gruppe U15. Paul trainiert erst seit wenigen Monaten bei den Schachfreunden Hettstedt und konnte gegen seine routinierten Kontrahenten beachtliche Fortschritte nachweisen.