Grundschul-Meisterschaft mit Rekordbeteiligung

Mehr Kinder und Mannschaften als je kamen vor Ferienbeginn zu den Regionalmeisterschaften im Schulschach, ausgetragen im Walbecker Kultursaal. Die Meisterschaft umfasste 29 Grundschulen aus den Kreisen Mansfeld-Südharz und Salzland, gespielt wurde in Vierer-Schulmannschaften. Die ersten beiden Teams qualifizierten sich für das Landesfinale. Dies gelang erneut der Grundschule Mansfeld, die nach einem zweiten Platz im Vorjahr, diesmal alle Begegnungen für sich entscheiden konnte. Im Siegerteam spielten Paul Stedtler, Jonas Hartmann, Sebastian Sell und Dominik Franke. Den zweiten Platz erkämpfte die Grundschule "Am Markt" Hettstedt mit Alexander Graw, Duc Tran Minh, Hieu Tran Minh und Hans Seidel an den Brettern. 
Etwas überraschend eroberte die zweite Vertretung der Hettstedter Markt-Grundschule den 3. Platz. Hier spielten Erik Seidemann, Jason Reitmann, Tim Marzelin und Florian Leske.
Hinter der Goethe-Grundschule aus Staßfurt belegte die Evangelische Grundschule Hettstedt den 5. Platz. Die Grundschule "Novalis" Hettstedt wurde Achter, die Grundschule Siersleben Elfter. In Anzahl und Leistung waren die Hettstedter Grundschulen traditionell stark vertreten. Doch das ungewöhnlich große, bunte Teilnehmerfeld ergab sich erst durch die Vielzahl kleinerer Grundschulen, die sich auf die Reise nach Walbeck begaben und neue Erfahrungen sammelten. Mannschaften kamen u.a. aus Hecklingen, Roßla, Allstedt, Wallhausen, Riestedt, Egeln oder Förderstedt und zeugen von der erstaunlich umfassenden Verbreitung des königlichen Denksports an den Grundschulen der Region.