Landesmeister im Schulschach

Gespielt wurde das Turnier mit Vierer-Mannschaften in der Magdeburger Universität, wohin die Hettstedter Schulen mit einem vom Humboldt-Gymnasium organisierten Sonderbus anreisten.
Landessieger in der Wettkampfgruppe der Sekundarschulen wurde die Anne-Frank-Ganztags-Schule Hettstedt! An den Brettern spielten  Erik Schaum (4 aus 6), Jonas Weise 2), Jonas Haberkorn (5) und Florian Manteuffel, der mit Siegen in allen seinen Partien auch das beste Einzelergebnis im Turnier erzielte.
In der Wettkampfgruppe IV (Klassen 5 und 6) erreichte das Humboldt-Gymnasium Hettstedt überraschend den 3. Platz. Das erfolgreiche Quartett bestand aus Tom Schöbel, Oliver Krüger, Tristan Eisfeld und Elias König. 
Buchstäblich bis zur letzten Minute in der letzten Partie des gesamten Tages kämpfte das Humboldt-Gymnasium auch in der WK III (7. und 8. Klasse) um den dritten Platz. Doch ein nach dramatischem Ringen übersehenes Matt mit dem Turm entschied für den vierten Rang. Hier spielten Nick Wiele, Volker Reger, Jannek Worlitschek und Luca Zander, welcher alle seine Partien für sich entscheiden konnte.
 
Das größte Einzelfeld ergab sich traditionell in der Wettkampfklasse der Grundschulen, wo das Feld diesmal 22 Teams umfasste. Die Evangelische Grundschule Martin Luther Hettstedt war gleich mit zwei Mannschaften vertreten, die sich auf Platz 11 und 12 direkt hintereinander platzierten. Es spielten Tom Tabarelli, Lennart Isensee, Taylor Lehmann und Tristan Loreck im ersten, und Timon Howitz, Eric Beutler, Lukas Gödicke, Felix Demancik und Kay Beutler im zweiten Team.         
Die GS Mansfeld mit dem vierten Platz in der WK Grundschulen und das 
Scholl-Gymnasium Sangerhausen mit dem 3. Platz in der WK II komplettierten das erfolgreiche Abschneiden der Schulen aus dem Mansfeld-Südharz