Südharzliga - Hettstedter Teams "gegen die andere Hälfte"

Am vierten Spieltag der Südharzliga konnte die Vierte der Schachfreunde Hettstedt die Tabellenführung mit einem klaren 4 : 0 übe die Dritte des Klostermansfelder SC verteidigen. Es gewannen Werner Schubert, Gunnar Dockhorn, Gerhard Sentker und Rüdiger Becherer ihre Partien. Hettstedt V unterlag Sangerhausen IV mit 1 : 3. Den Ehrenpunkt sicherte Martin Wechselberger. Ein Unentschieden von 2 : 2 ergab sich zwischen GW Bischofrode II und Hettstedt VI. Der erstmals im Männerteam eingesetzte Grundschüler Taylor Lehmann gewann seine Partie, sein Altersgenosse Alexander Graw gewann kampflos. 
Am Spitzenbrett der Begegnung Klostermansfeld II gegen Hettstedt VII lieferten sich die Kontrahenten einen großen Kampf voller Finten und taktischer Scharmützel, in dem sich schließlich die jahrzentelange Erfahrung des Klostermansfelders Martin Gottschall durchsetzen konnte. Für Klostermansfeld gewann auch Gerhard Schade, während für Hettstedt die Nachwuchsspieler Eric Heber und Florian Manteuffel die Punkte zum 2 : 2 Endstand eroberten.
Es war der erste Spieltag - nachdem die Hettstedter Teams die Spiele gegeneinander vollendet hatten - an dem es gegen den Rest des Feldes ging. Und es war ein hoffnungsvoller. Mit guten Resultaten und einigen "Ersteinsätzen" der Nachwuchsspieler.