Spannendes Duell geht verloren

In der vierten Runde der Landesliga unterlagen die Schachfreunde Hettstedt gegen Tabellenführer USV Halle III mit 2,5 : 5,5. Das fast sechsstündige hochklassige Duell war lange Zeit völlig ausgeglichen. Erst einige taktische Fehlgriffe der Hettstedter in der Zeitnot-Phase des Wettkampfes brachten die favorisierten Hallenser schlußendlich auf die Siegerstrasse. Ihren ersten Einsatz in der Landesliga hatten die vorher beim SV Helbra spielenden Reinhold Steudner und Alexander Ziervogel. Beide erkämpften auf Anhieb ein ein Remis. Ebenfalls Unentschieden erreichten Kai Friedrich, Hartmut Freier und Eberhard Kipka. 
Die Schachfreunde sind nach zwei Niederlagen in Folge, immerhin gegen die Topgesetzten der Landesliga, wieder in der wohlvertrauten Zone der Abstiegsaspiranten angekommen. Nun folgen die wichtigen Spiele um den Klassenerhalt gegen die anderen Kellerkinder der Liga.