Teilnehmerrekord auf Schloss Mansfeld

Mit 112 Schachspielern aller Altersgruppen gab es einen neuen Teilnehmerrekord zur Südharzmeisterschaft auf Schloß Mansfeld. Das Openturnier, das zugleich die Kreismeisterschaft Mansfeld-Südharz ist, wurde überraschend vom Göttinger Jugendspieler Manuel Drehwald gewonnen. Die Spitze war allerdings sehr eng beieinander. Die ersten sieben Spieler hatten je vier Punkte aus den fünf Partien erkämpft, so dass die Feinwertung entscheiden musste. Diese ergab Platz zwei für den Sangerhäuser Dustin Richter, der dafür den Kreismeisterpokal überreicht bekam. Auf den Plätzen folgten: 3. Daniel Boerma (Papenburg), 4. Robin Jacobi (Erfurt), 5. Florian Heyder (Sangerhausen), 6. Frank Dreke (Berlin) 7. Henning Rudolf (Halle), 8. Niklas Geue (Magdeburg). Bester Spieler der Schachfreunde Hettstedt wurde Karl Jakob auf Platz 18.
Ältester Teilnehmer war mit 82 Jahren Werner Schauberg aus Sangerhausen, jüngster Teilnehmer der neunjährige Alexander Walter aus Bad Schmiedeberg.
 
Das gleichzeitig stattfindende Kinderturnier gewann Jonas Grunemann (Gräfenhainichen) vor Pascal Neuber aus Sennewitz. Die Nachwuchstalente der Schachfreunde Hettstedt waren reichlich im Feld vertreten. Drei Punkte in den fünf Partien sammelten Taylor Lehmann, Duc Tran Minh, Florian Manteuffel und Erik Seidemann. Auf zwei Punkte brachten es Anton Palfi, Hieu Tran Minh, Tristan Loreck, Tom Schöbel, Hans Seidel und Constantin Born.