Viele Teilnehmer, viele gute Ergebnisse: Südharzcup in Hettstedt

Mit 113 jungen Denksportlern war das Südharzcup-Turnier in Hettstedt wieder ein Anziehungspunkt den Schachnachwuchs aus ganz Sachsen-Anhalt und darüber hinaus. Gespielt wurde in vier Altergruppen-Turnieren mit Schnellschach-Bedenkzeit in der Anne-Frank-Gesamtschule. 
 
Im Turnier der Jüngsten "Unter 9 Jahren" zeigten Alexander Graw und Taylor Lehmann  von den Schachfreunden Hettstedt starke Leistungen und belegten die Plätze drei und vier mit je 5 Punkten aus 7 Partien. Lukas Kögler und Lukas Gödicke erkämpften je vier Punkte, Anton Palfi drei. Jamina Lamparter, Emely Enke und Charline Götte spielten erstmals beim Südharzcup mit. Gruppensieger wurde Tobias Morgenstern von den Schachzwergen Magdeburg.
Auch in der Altersgruppe U11 waren die jungen Schachfreunde Hettstedt erfolgreich. Oliver Krüger erspielte in den fünf Runden 3,5 Punkte und wurde Fünfter. Jonas Lenz und Elias König kamen jeder auf gute 3 Punkte, Florian Manteuffel auf 2,5. Sieger wurde Marvin Henning aus Sennewitz.
Auch in der Gruppe U13 ging der Turniersieg an einen Landes-Nachwuchs-Kader aus Magdeburg: Jonas Roseneck gewann alle Partien. Henning Gröbel aus Helbra erreichte mit 3,5 Punkten Platz sechs. Die besten Hettstedter platzierten sich mit je drei Punkten im vorderen Mitttelfeld: Erik Heber, Jannek Worlitschek, Luca Zander.
Den Turniersieg in der Altersklasse U15 sicherte sich souverän Aaron Gröbel vom SV Helbra, der alle Partien gewann. Martin Wechselberger von den Schachfreunden Hettstedt belegte Platz vier.
Für einen schmackhaften Imbiss sorgten vier einsatzbereite Muttis unserer Schachkinder.
Nach Turnieren in Merseburg, Sangerhausen und Hettstedt wird im April in Halle das  finale Turnier der Südharz-Cup-Serie stattfinden. 
Ergebnisse : http://www.kalliwoda.de/shc/SHC1314/HET/index.html