Zwei Weltmeister bei US-Meisterschaft

Die Legenden sind fast alle dabei, so dass zwei Weltmeister doch eher Außenseiter sein werden. Bei den US-Meisterschaften starten Kayden Troff, Weltmeister U14 und Samuel Sevian, Weltmeister U12 !! 
Turnierseite zur US-Meisterschaft:  http://www.uschesschamps.com/2013-us-championship-player-bios?page=2

Finalveranstaltung 22. Südharzcupserie

Mit dem vierten Turnier, ausgetragen in den Räumen des altehrwürdigen Cantor-Gymnasiums Halle, endete die 22. Südharzcupserie für den Schachnachwuchs. Diesmal saßen 122 Spieler in vier Altersgruppen an den Brettern. Wiederholt war es vor allem die Turnier-Gruppe der jüngsten Teilnehmer "Unter 9 Jahren", in der Vertreter der Schachfreunde Hettstedt sich gut zu behaupten wußten. Lennart Isensee blieb in den 7 Runden Schnellschach fünf Mal siegreich und errang den neunten Platz. Im Vorderfeld platzierten sich ebenfalls Alexander Graw und Robin Gartenbach mit je 4 Punkten.
Alle Ergebnisse, auch Gesamtwertung kommen bald hier: http://www.kalliwoda.de/shc/index.html

Zweiter Platz für die Schachfreunde Hettstedt in Seniorenliga

Im letzten Saisonspiel eroberten die Schachfreunde Hettstedt etwas überraschend den zweiten Platz in der Bezirks-Seniorenliga. Gegen die favorisierten Gäste von Einheit Halle gewann das Hettstedter Quartett 3 : 1 in der Besetzung mit Roland Wagner, Jürgen Kaschuba, Gerhard Sentker und Ernst Sanhen.
Alle Ergebnisse: http://www.schach.xn--brthel-bua.de/index.php?option=com_clm&view=rangliste&saison=4&liga=30&Itemid=21

Saisonfinale

Zum gemeinsamen Finale der Landesliga trafen sich alle Mannschaften in den Räumen der Hochschule Magdeburg Stendal. Die Schachfreunde Hettstedt trafen auf den Burger SK, der sich nach langem Kampf mit 5,5 : 2,5 durchsetzen konnte. Für Hettstedt gewann Karl Jacob. Remis erzielten Kai Friedrich, Tobias Kunth und Eberhard Kipka. Die Schachfreunde Hettstedt belegen den 6. Platz.  Details:  http://www.schach-sachsen-anhalt.de/index.php/component/clm/?view=rangliste&saison=7&liga=28

Arge Besetzungsnöte hatten in dieser Serie die beiden Hettstedter Teams in der Bezirksklasse. Auch in der Schlussrunde war die Zweite nur mit sieben statt acht Spielern angetreten. Doch eine konzentrierte Leistung führte trotz des Handicaps zum Sieg von 5,5 : 2,5 über den SSV Hergisdorf. Partiegewinne erzielten Jürgen Kaschuba, Detlef Friedrich, Gerhard Sentker, Mario Schwarz und Jörg Kindermann. Remis spielte Werner Schubert.
Hettstedts Dritte konnte gegen Romonta Amsdorf sogar nur sechs der acht Bretter besetzen und unterlag immerhin nur sehr knapp mit 3,5 : 4,5. Die Hettstedter Siege waren diesmal Familiensache: Matthias Wernicke war erfolgreich - ebenso sein Sohn Niklas, der zu den Hettstedter Nachwuchshoffnungen gehört. Je ein Remis konnten Jens Flieger, Ernst Sanhen und Dominik Becker beisteuern.
Hettstedt II belegt den vierten, Hettstedt III den neunten Platz in der Bezirksklasse.
Die herausragenden Spieler der Saison waren in der Landesliga Kai Friedrich, Hartmut Freier und Karl Jacob, von denen jeder mindestens 75 Prozent der möglichen Punkte einsammelte.
In der Bezirksklasse war Jens Flieger mit 6,5 aus 9 der beste Hettstedter Stratege.
 
(In allen neun Runden mitgespielt haben Detlef Friedrich, Gerhard Riemer, Werner Schubert, Gerhard Sentker, Jens Flieger, Matthias Wernicke und Dirk Michael. Also nur 7 von 24! Insgesamt wurden in den Mannschaften 1 bis 3 immerhin 35 Spieler eingestzt, 18 Mal blieben Bretter auf Hettstedter Seite unbesetzt.)

Schulschach-Landesmeisterschaften

Bei den Landesmeisterschaften im Schulschach war der Mansfeld-Südharz-Kreis mit zehn Mannschaften aus fünf Schulen wieder stark vertreten. Gleich drei Teams konnten sich in die Medaillen-Ränge spielen.

Für die Reise nach Magdeburg hatte das Hettstedter Humboldt-Gymnasium einen Sonderbus organisiert, in dem auch die Vierer-Teams der Evangelischen Grundschule Hettstedt, der Grundschule Siersleben, der Freien Grundschule Riestedt und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Sangerhausen Platz fanden. In den Räumen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg konnten sie sich fünf Runden lang mit den besten Schul-Mannschaften des Landes messen. 
Die Wettkampfklasse (WK) III umfasst die 7.und 8. Klasse und fand mit dem Cantor-Gymnasium Halle den erwarteten Sieger. Einen sehr guten dritten Rang erkämpfte überraschend das mit Außenseiter-Status gestartete Humboldt-Gymnasium Hettstedt mit Niklas Wernicke, Martin Wechselberger, Justin Koch und Jonas Schlenzka.
In der WK IV siegte das Internationale Gymnasium Barleben. Der dritte Platz ging an das Scholl-Gymnasium Sangerhausen mit Henning Rudolf, Matty Silz, Tom Kümmel, Jonas Hanß. Einen sehr beachtlichen vierten Platz erreichte die Vertretung des Humboldt-Gymnasiums mit Volker Reger, Luca Zander, Deborah Weise und Robby Weise, dem am Spitzenbrett mit vier Siegen in fünf Partien das herausragende Einzelergebnis der Hettstedter Delegation gelang. 
Bronze-Medaillen gab in der WK Grundschul-Mädchen für das Team der Grundschule Siersleben mit Anna Ottenroth, Charlotte Glatz, Louisa Wille und Leona Hauser. Für die Jungen aus den Grundschulen war hingegen schon die erreichte Qualifikation für das Landesfinale in magdeburg ein großer Erfolg, wo sie weitere Erfahrungen sammelten. Für die Evangelische Grundschule Hettstedt spielten Lennart Isensee, Jonas Lenz, Eric Beutler und Tom Tabarelli. Die Grundschule Siersleben vertraten Oliver Krüger, Robin Gartenbach, Erik Ottenroth und Max Heidler. Ein sehr gutes Einzelergebnis erzielte hier Tom Tabarelli mit vier Punkten.

Niederlagen in allen Ligen - ein harmloser Rekord

Alle vier Mannschaften der Schachfreunde Hettstedt haben am vorletzten Spieltag verloren, doch die Positionen sind längst gefestigt.
Hettstedts Erste unterlag ersatzgeschwächt den starken Gästen von Aufbau Bernburg mit 2 : 6. Karl Jacob gewann, weil sein Gegner die Bedenkzeit überschritt - der sogenannte "Blättchenfall". Annett Hofmann verteidigte geschickt ein Endspiel trotz Minusfigur zum Remis, während Dirk Michael ein Remisangebot zunächst ausschlug, jedoch in aufkommender Zeitnot seinerseits ein Angebot unterbreitete, das sofort akzeptiert wurde. Die Bernburger schoben sich mit ihrem Sieg auf den zweiten Rang. Hettstedt wechselte von Platz vier auf Platz fünf in der Zehnerstaffel und hat weder Aufstiegschancen noch Abstiegssorgen.
 
Ähnlich ist die Lage bei Hettstedts Zweiter in der Bezirksklasse: Platz vier trotz einer Niederlage von 3,5 : 4,5 gegen die Erste von Bischofrode. Partiegewinne für Hettstedt erzielten Roland Wagner, Gerhard Riemer und Dietrich Beyer, der sein Spiel mit einer sehenswerten Kombination krönen konnte. Remis erreichte Detlef Friedrich.
 
Die dritte der Schachfreunde steht auf dem vorletzten Platz, der in jedem Fall auch nach der Schlussrunde erhalten bleibt und der in diesem Jahr warscheinlich zum Klassenerhalt ausreicht. Im Duell mit der SG Döllnitz war für die Hettstedter nichts zu holen. Das Team aus dem kleinen Dorf bei Halle gewann mit 5,5 : 2,5. Jens Flieger und Ernst Sanhen gewannen ihre Partien, Gunnar Dockhorn spielte remis.
 
In der Südharzliga unterlag Hettstedt IV mit 1,5 : 2,5 gegen SV Wansleben  II. Ein beachtliches Unentschieden erkämpfte dabei Jugendspieler Jannek Worlitschek.

Südharzcup

Hier sind die Fortschrittstabellen vom 3. Südharzcup in Hettstedt.101 Teilnehmer starteten insgesamt.
Dazu die Fotos mit bestem Dank an Norbert Hartge.

Detlef Friedrich

LEM 2013 Ergebnisse

Abschluss-Tabellen:

u10w, u12w, u14w, u16w/u18w, u14, u16, u18 Kreuz        und         u8, u10, u12, u25 Fortschritt

Inoffizielle DWZ-Auswertung

Ergebnisse:

LEM 2013 u10w-u12w-u14w-u16w/18w

LEM 2013 u14m-u16m-u18m

LEM 2013 u8-u10m-u12m-u25

Schiedsrichter Berichte 1.Tag , Berichte 2.Tag , Berichte 3.Tag , Berichte 4.Tag , Berichte 5.Tag

Bilder von Norbert Hartge 1.Tag, 2.Tag, 3.Tag, 4.Tag, 5.Tag

Links: Schachzwergeblog Rüdiger Schneidewind

Die Partien sind für die Berechtigten per Mailanfrage bei mir abrufbar. Die offizielle DWZ-Auswertung ist online.
Friedrich

Regionalfinale Schulschach in Hettstedt

Überlegener Sieger unter 13 Mannschaften wurde die Freie GS Riestedt vor der GS Martin Luther Hettstedt I und der GS Siersleben I. Platz 4 belegten die Mädchen der GS Siersleben. Ergebnislisten hier: http://www.hettschach.de/schulschach-grundschul-regionalfinale-mansfeld-südharzsalzlandkreis

Detlef Friedrich

Überraschend auf Platz Zwei der Landesliga

Nach einem Sieg von 5 : 3 über Lok Aschersleben in der Landesliga finden sich die Schachfreunde Hettstedt überraschend auf dem Zweiten Tabellenplatz wieder, begünstigt durch die sich gegenseitig neutralisierenden Ergebnisse der Konkurrenz.

Die Vorzeichen beim Spiel in Ascherleben waren nicht optimal, denn die Schachfreunde waren nur mit sieben statt acht Spielern angetreten, was die Vergabe eines kampflosen Punktes an den Gastgeber bedeutete, noch bevor der erste Zug geschehen war. Doch in den dann startetenden Duellen zeigte Hettstedt sehr ansprechende Leistungen. Jens Reckner neutralisierte den gegnerischen Vorteil zum Remis, während Karl Jacob dies in umgekehrter Weise, aber mit dem gleichen Ergebnis erlebte. Hartmut Freier zermürbte seinen Kontrahenten mit  stundenlanger akribischer Belagerung des Königs, bis die Bastionen endlich überwunden waren. Felix Kaczmrek spielte Remis. Kai Friedrich gewann mit strategischer Übersicht, Dirk Michael mit einem strategischen Qualitätsopfer. Annett Hofmann spielte am Spitzenbrett die längste Partie, die nach vielen halsbrecherischen Verwicklungen einen Unentschiedenen Ausgang nahm. In dieser Form könnten die Schachfreunde Hettstedt auch dem Spitzenreiter SV Rochade Magdeburg gefährlich werden, der im Februar Gegner sein wird.

In der Bezirksklasse zerschellten die Aufstiegsträume der Schachfreunde Hettstedt an der Realität eines chancenlosen Niederlage (2,5 : 5,5) gegen die ebenfalls aufstiegsorientierten starken Helbraer. Es siegte einzig Gerhard Riemer. Detlef Friedrich, Dietrich Beyer und Mario Schwarz spielten Remis.

Abstiegsbedroht bleibt das andere Bezirksklasseteam nach einer nicht unerwartetenden Niederlage gegen Bischofrode (1,5 : 6,5).Jens Flieger, Ernst Sanhen und Martin Wechselberger erreichten Remis.   

Seiten

Schachfreunde Hettstedt RSS abonnieren