Hettstedt, Aschersleben, Osnabrück - Unsere Deutschen Schulschach-Meisterschaften

Ein Bericht von Manuela Graw

Die Deutsche Schulschachmeisterschaft WK HR in Osnabrück vom 24.bis 27.05.2019 war ein großartiges Erlebnis für vier Schüler der Schachfreunde Hettstedt. Raphael Voigt, Alexander Graw, Tom Schöbel und Peter-Matthias Fischer eroberten für ihre "Adam-Olearius-Schule Aschersleben" den Landesmeistertitel in Sachsen-Anhalt und qualifizierten sich so erstmals für das Abenteuer einer Deutschen Meisterschaft.

Der diesjährige Ausrichter, der Hagener Schachverein, hatte seinen Gästen eine überaus gelungene Veranstaltung organisiert. Jeder Teilnehmer und jede Begleitperson erhielt seine persönliche Schachtasse mit Namen und jede Mannschaft bekam einen Pokal und Urkunden. Das Rahmenprogramm war vielschichtig: Ob Altstadtführung, Kinobesuch, Queenmusical, Museumsbesuch, Simultanschach mit IM Christian Richter, Schwimmbadbesuch, Grillabend oder Werwolf in großer Runde - da fand sich für jeden etwas. Untergebracht waren die Kinder und Jugendlichen in der Jugendherberge Osnabrück. Das Spiellokal befand sich ca. 6 min Fußweg entfernt, durch idyllisch grüne Natur, direkt am Zoo. Es war also immer für reichlich frische Luft gesorgt und niemand hat seinen Einsatz verpasst, denn in der Mittagspause ging es wieder zurück zur Jugendherberge.

Das Turnier ging über 9 Runden. Mit 2 Siegen und 4 Remisen, und Platz 17 von insgesamt 24 Mannschaften schlugen sich die vier Hettstedter Schachcracks mit Aschersleber Schulstandort sehr achtbar. Der Abstand zum Deutschen Meister, der Max-Planck-Realschule Bad Krozingen, war zwar deutlich, aber eine noch bessere Platzierung wäre bei einem so engen Mittelfeld durchaus möglich gewesen. Vor allem in der zweiten und dritten Runde fehlte den hochmotivierten Jungs noch die Finesse, um die guten Chancen zu nutzen. Zwei weitere Mannschaftspunkte hätten das Team sofort in den Bereich von Platz 5-9 katapultiert. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Vielleicht im Jahr 2020 !?