ZUM NEUEN JAHR - EIN GUTER ZUG

Liebe Schachfreunde Hettstedt, groß und klein, liebe Partner und Unterstützer, liebe Eltern und Freunde,
das alte Jahr ist schon fast im Archiv der Geschichte abgelegt, das neue Jahr rollt bereits mit wunderbaren Hoffnungen heran. Alle bekannten Defizite verwandeln sich kurzzeitig in märchenhaft gute Vorsätze.

Die Schach-Saison aber steht im Zenit und wird vom kalendarischen Jahreswechsel kaum berührt. Der Verein Schachfreunde Hettstedt kann auf ein gutes Jahr zurückblicken :

Unser Spiellokal in Walbeck ist mittlerweile zu einem echten Zentrum des regionalen und überregionalen Schachlebens geworden. Wir richteten dort die Kinder-Kreismeisterschaft, eine offene Vereinsmeisterschaft, den Südharzcup und weitere Turniere aus, waren Gastgeber für eine Vorstandsitzung der Landesschachjugend u.v.m. Mit der "Hettschach-DWZ-Challenge U12" erwies sich dort ein neu erprobtes Turnierformat als überraschend erfolgreich. Ein großer Höhepunkt war die Ausrichtung der Regionalmeisterschaft im Schulschach, als im Kultursaal 35 Vierer-Mannschaften aus Grundschulen spielten - ein Rekord, der wohl lange Bestand haben wird. Seit einigen Wochen gibt es Freitags in Walbeck einen Club-Abend, an dem nicht nur Schach gespielt wird.

Unsere Landesliga-Mannschaft wird im neuen Jahr unverdrossen mit den Kameraden aus nah und fern in munter wechselnden Besetzungen gegen den Abstieg kämpfen. Die Bezirksoberliga-Truppe will sich immer noch in der neu errungenen Klasse festbeißen, obwohl die Hochrechnungen mittlerweile schon ungünstig ausfallen. 
Zarte Aufstiegshoffnungen keimen für eines unserer Teams in der Bezirksklasse, während das andere dem Klassenerhalt derzeit näher ist als man erwarten durfte. In der Südharzliga stellen die Schachfreunde Hettstedt drei mit Jugendspielern durchsetzte Mannschaften, eine davon ist Tabellenführer.
An der Amateuer-Weltmeisterschaft in Griechenland beteiligte sich erfolgreich unser Schachfreund Jürgen Kaschuba. Für die Deutsche Meisterschaft der Kinder U10 in Willingen qualifizierte sich Hieu Tran Minh, der einen Platz im Mittelfeld erreichte. Auch bei der Deutschen-Vereinsmeisterschaft U10 in Magdeburg war unser Nachwuchs mit einer Vierer-Mannschaft dabei.

Mehrere neue Mitglieder konnten wir 2017 im Verein begrüßen. Jugendspieler Aaron Gröbel ist Gastspieler bei den Hettstedter Schachfreunden, wo mittlerweile auch sein erster Trainer Enrico Kalliwoda (neben weiteren Helbraern) eine schachliche Heimat gefunden hat. Frank Kuberkiewicz aus Mansfeld verstärkt seit dem Sommer unser Bezirksoberliga-Team. Weitere Neuzugänge kamen aus unseren Schachgruppen in Kita und Grundschule, die sich in diesem Jahr als wahrer Talenteborn erwiesen. Im Sommer gab es ein Schachturnier für Schüler im Hettstedter Freibad.

Unser Jugendspieler Martin Wechselberger hat nach Ausbildung und Prüfung eine Schiedsrichter-Lizenz verliehen bekommen und wurde außerdem in den Vorstand der Landes-Schachjugend gewählt. Wir organisierten im Dezember die mehrtägige Südharzmeisterschaft auf Schloß Mansfeld, für die es wieder einen gewaltigen Zuspruch gab. Diesen Erfolg wünschen wir uns nun auch für das Sommerschachturnier an gleicher Stelle, das 2018 zum dritten Mal stattfindet und endlich den Status des Geheimtips verlieren soll. Das alljährliche Schach-Sommerlager für den Nachwuchs ist mit seiner Kombination aus Schach und Ferien seit vielen Jahren die größte derartige Veranstaltung in ganz Deutschland.
Ausgezeichnet und mehrfach bewährt ist die Zusammenarbeit mit Hettstedts Bürgermeister Herrn Kavalier und Walbecks Ortsbürgermeisterin Frau Weinert. 

Die Schachfreunde Hettstedt haben sich im abgelaufenen Jahr wieder als sehr lebendiger, facettenreicher Verein gezeigt, der für alle Altersgruppen und Spielstärken etwas zu bieten hat. Wie eine Dampflokomotive in Fahrt. Nur geht es nicht darum, ein endgültiges Ziel zu erreichen, sondern einfach um diese angenehme, kulturvolle Art zu Reisen - mit dem unerschöpflichen königlichen Spiel als Leitstern. Der Jahreswechsel ist da nicht mehr als ein Geländepunkt oder eine Brücke, die man passiert - gerade genug Anlass für einen kleinen Blick zurück. 
Ich bedanke mich bei allen Mitreisenden, Schachfreunden, Unterstützern, allen Gehirnbenutzern und Gehirnbesitzern ! Halten wir unsere Lok auch 2018 ordentlich unter Dampf ! Ich wünsche Euch allen mindestens EINEN GUTEN ZUG !

Dirk Michael, Vorsitzender Schachfreunde Hettstedt