Alpha-Serie Hettstedt stark besetzt

Mit 34 Kindern unter 12 Jahren war das Turnier der Alpha-Serie in Hettstedt ausgezeichnet besetzt, die Nachwuchs-Elte des Schachbezirkes Halle war fast vollständig vertreten. Nach drei Runden im Schweizer System hatten gleich vier Spieler alle Partien gewonnen. Die beste Wertung unter den Besten entschied für Hieu Tran Minh von den Schachfreunden Hettstedt als Turniersieger. Seine Gegner hatten die meisten Punkte im Turnier gesammelt. Der dominierende Verein war diesmal allerdings ganz klar der SV Roter Turm, denn die drei anderen "Co-Sieger" kamen aus dieser Hallenser Talenteschmiede. Jaron Rumpold, Georg Spinka, Till Gollmann und Johann Pietsch (2 Punkte) sorgten für einen großen Vorsprung in der Vereinswertung. Stark spielte auch der Hettstedter Lennart Engel-Witte, der mit zwei Siegen einen wichtigen Anteil am zweiten Platz der Schachfreunde Hettstedt in der Vereinswertung hatte. Erik Seidemann erkämpfte 1,5 Punkte und Felix Schneider einen Punkt. 
Gespielt wurde ein Einzelspielerturnier, bei dem die Ergebnisse der vier besten Spieler jedes Vereins für die Vereinswertung addiert wurden. Die Alpha-Serie mit den drei Einzelturnieren in Naumburg, Hettstedt und Halle ist die Vereins-Pokalmeisterschaft U12 im Schachbezirk Halle.
Ihr erstes Turnier als Schiedsrichter bestritten erfolgreich Taylor Lehmann und Florian Manteuffel aus der Jugend der Schachfreunde Hettstedt.
Rangfolge Einzel: Gesamte Tabelle hier.
1. Hieu Tran Minh, SF Hettstedt - 3 Punkte
2. Jaron Rumpold, RT Halle - 3
3. Georg Spinka, RT Halle - 3
4. Till Gollmann, RT Halle - 3
5. Alexander Haase, SG Sennewitz - 2
6. Ritaj Manous, SV Merseburg - 2
7. Johann Pietzsch, RT Halle - 2
7. Johannes Knüpfer, USV Halle - 2
7. Till Baude, RT Halle - 2
7. Lennart Engel-Witte, SF Hettstedt - 2
11. Marten Lischka, USV Halle - 2
12. Georg Barrot, RT Halle - 2

Vereinswertung:
1. SV Roter Turm Halle,  11Punkte
2. Schachfreunde Hettstedt, 7,5 Punkte
3. SG Sennewitz, 7
4. USV Halle, 7
5. SV Merseburg 4