Gelungene Alpha-Serie

Am 02. und 09. Juni, kurz vor Saisonende, gingen die beiden lang erwarteten Turniere der Alpha-Serie U12 in Naumburg und Halle über die Bretter. Das erste dieser drei Turniere um den Vereinspokal U12 des Schachbezirkes Halle fand bereits am 16.September 2017 statt. Unterschiedliche Probleme in den Vereinen verzögerten bisher die Austragung.
Beide Veranstaltungen waren von den Gastgebern Naumburger SV und USV Halle gut organisiert und boten den Kindern umfangreich Gelegenheit, nicht nur ihr Können zu verfeinern, sondern auch ihre DWZ zu . . . verändern.   
Gespielt wurden drei Runden im für die Alpha-Serie konzipierten Hettschach-System, welches u.a. Vereinspaarungen ausschließt und die Spitzenspieler der Vereine gleich in der ersten Runde gegeneinander setzt. Trotzdem die Teilnehmerzahl in beiden Turnieren unter Dreißig blieb - was sicher auch den ungünstigen Terminen und dem heißen Wetter geschuldet war - so fand sich doch jeweils ein solch buntes Vereinsgemisch junger Talente zusammen, dass das Kriterium der ausgeschlossenen Vereinspaarungen nicht von der  Mathematik ad absurdum geführt werden konnte.     
Im Naumburger Turnier gewannen die Schachfreunde Hettstedt die Vereinswertung (=Summe der vier erfolgreichsten Spieler eines Vereins), in Halle der Rote Turm. Den Bezirkspokal U12 für die beste Leistung in der Gesamtwertung aller drei Turniere der Alpha-Serie eroberte ebenfalls der Rote Turm Halle vor dem USV Halle und den Schachfreunden Hettstedt.