Neue Südharzcup-Serie startet in Merseburg

Wie immer bot das Jugendzentrum "Mampfe" in Merseburg den Kindern gute Bedingungen für das Auftakt-Turnier der Südharzcup-Serie. Mit 66 Teilnehmern war das Teilnehmerfeld im großen Saal überschaubar. Auch für manche Hettstedter Eltern klang Merseburg wie der unerreichbar ferne Teil einer finsteren Galaxie, unheimliche fremde Gefilde jenseits des namensgebenden Südharzes - oder kurz gesagt: "viel zu weit". Die kleine 7-köpfige Delegation der Schachfreunde Hettstedt schlug sich allerdings ausgezeichnet in Merseburg. In der Gruppe U11 (26 TN) siegte der Favorit Hieu Tran Minh durch Wertungsplus vor dem punktgleichen (je 4,5 aus 5) Marten Lischka, der ihm im direkten Duell ein Remis abnahm. Dritter wurde Carlo Patzschke. Einen sehr beachtlichen vierten Platz erkämpfte Jason Reitmann (4,0). Constantin Born siegte in 2 Partien. 
Die gemeinsame Gruppe U13/U15 dominierte Gero Schulemann vom USV Halle, der alle 5 Partien gewann. Elias Rühmer gewann 2 und Erik Seidemann war mit 1,5 Punkten zu Recht etwas unzufrieden, hatte er doch am Trainings-Abend zuvor bei der Live-Beobachtung der aktuellen WM-Partie die allerbeste Quote beim Vorhersagen des jeweils nächsten Zuges von Weltmeister Magnus Carlson. Die Zugmöglichkeiten seiner jungen Kontrahenten würdigte er offenbar nicht mit gleicher Gründlichkeit . . .  
Bei den Jüngsten in der Gruppe U9 war schlichtweg alles möglich. Unser gut gelaunter Ben Zander hätte in der letzten Partie das Turnier für sich entscheiden können - doch der schachliche Freudenrausch manifestierte sich in einem Stakkato impulsiver Züge, das mit einem klassischen Kamikaze der Dame endete. Vier Spieler waren punktgleich (5 aus 7), Sariana Hesse aus dem Roten Turm Halle hatte die beste Wertung, unser Ben die viertbeste. So what. Max Wagenhaus spielte sein erstes Turnier fern der Heimat und erbeutete hervorragende 4 Punkte.  
Das nächste Südharzcup-Turnier findet im originalen geografischen Kernland statt. Nach Sangerhausen am 19. Januar finden hoffentlich deutlich mehr Hettstedter Nachwuchsraketen (den Weg in die benachbarte Galaxie).